· 

Behold the Dawn von K. M. Weiland

Verzweifelt zieht Marcus Annan von einer Schlacht zur nächsten, bis er auf jemanden trifft, den er für tot gehalten hat und der dafür sorgt, dass er sich seiner Vergangenheit stellen muss. 

Behold the Dawn von K. M. Weiland ist ein historischer Roman, dessen Handlung zur Zeit des Dritten Kreuzzuges spielt.

Die Geschichte beginnt in Italien im Jahr 1192 und zeigt den Protagonisten Marcus Annan in einer Schlacht. Unbarmherzig streckt er seinen Gegner nieder und geht als Sieger aus dem Kampf hervor. Durch zahlreiche Siege über fast zwei Jahrzehnte hat er sich einen Namen gemacht und gilt als gefürchtet und unbesiegbar. Nach der Schlacht trifft er auf den Mönch Gethin, von dem er geglaubt hat, er wäre vor Jahren zu Tode gefoltert worden. Gethin lässt ihn wissen, dass sein Folterer, der Bischof Roderick, mit König Richard ins Heilige Land gezogen ist. Er will, dass Annan ihm folgt, um an dem korrupten Bischof Rache zu nehmen. Die Vergangenheit, die Annan gerne für immer begraben hätte, holt ihn ein, und schließlich begibt er sich mit seinem Gefährten Marek ins Heilige Land. Dort angekommen, trifft er bald auf Roderick, der ebenfalls mit seiner Vergangenheit aufräumen möchte. Er erkennt Annan nicht wieder und bietet ihm Kopfgeld für all diejenigen, die von seiner dunklen Vergangenheit wissen. Annan lehnt ab. Genauso weigert er sich, Roderick zu ermorden. Er verliert den Glauben an Gethin, der von Hass und Rachegedanken beherrscht wird. Annan kämpft weiter, mit dem lebensmüden Wunsch, endlich auf einen Gegner zu treffen, der ihn niederstreckt. In einem Verwundetenlager begegnet er seinem alten Mentor, dem Lord von Keaton. Dieser liegt im Sterben und bittet Annan, seine Frau, Lady Mairead, sicher nach Konstantinopel zu begleiten. Annan nimmt sich der Aufgabe an. Auf dem Weg treffen sie Gethin und Marek wieder. Doch auch Rodericks Männer sind nicht weit und bald werden sie in einen Kampf verwickelt, in dem Gethin gefangen genommen wird und Marek nach einer Flucht nicht wieder auftaucht. Annan bringt Lady Mairead im Haus eines Freundes unter, bevor er wieder auszieht, um Gethin und Marek zu finden. Kann er seine Freunde vor dem Feind bewahren, und wird er letztendlich seine Vergangenheit bewältigen? 

Auch wenn es sich bei Behold the Dawn (Sehet den Morgen) um einen historischen Roman handelt, findet man sich schnell in der Welt zurecht. Schon nach den ersten Seiten zieht einen die Handlung in ihren Bann, nicht zuletzt durch die liebevoll erstellten Charaktere und die, von der ersten Seite an, aufgebaute Spannung. Realistische Verhaltensweisen und logische Handlungen darf man zwar nicht erwarten, aber wer auf eine Abenteuerreise gehen möchte, mit allem was dazu gehört, der ist hier richtig. Eine poetische Prosa rundet die Leseerfahrung ab.

K. M. Weiland lebt in Nebraska und verlegt ihre Bücher selbst. Neben historischen Romanen schreibt sie Sachbücher zum Thema Schreiben und unterstützt andere Autoren mit ihrem Blog.

Empfehlenswert! Auch wenn ihr dem Genre normalerweise nicht zugetan seid, werdet ihr den Roman genießen. 

Fazit: 4 von 5 Sternen

 

 

Blogverzeichnis Bloggerei.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0